Gemäss Art. 12 der Schweizerischen Bundesverfassung besteht ein Recht auf Hilfe in Notlagen und auf ein menschenwürdiges Dasein. Wer in Not gerät und selber nicht in der Lage ist für sich zu sorgen oder Unterstützung von dritter Seite nicht rechtzeitig erlangen kann, hat Anspruch auf die finanzielle Unterstützung der wirtschaftlichen Sozialhilfe. Der gesetzliche Anspruch auf finanzielle Unterstützung wird durch die Sozialberatung geprüft. Die Unterstützungsleistungen werden gemäss der SKOS (Schweizerische Konferenz der Sozialhilfe) berechnet und durch die Fürsorgebehörde der Wohngemeinde bewilligt.

 


Sozialhilfe

 

Die Aufgabe der Abteilung "Sozialberatung und Wirtschaftshilfe" ist die soziale und materielle Existenzsicherung. Sie fördert die persönliche und wirtschaftliche Selbständigkeit und unterstützt die soziale und berufliche Integration.

Sozialberatung und Wirtschaftshilfe ist auf die individuelle Situation der Klientinnen und Klienten angepasst. In persönlichen Beratungsgesprächen werden die zu treffenden Massnahmen ermittelt und die notwendigen Schritte eingeleitet.

Sämtliche Angestellten des Sozialdienstes Bezirk Affoltern unterstehen der Schweigepflicht und gewährleisten die erforderliche Diskretion.

Artikel twittern
Artikel teilen
Artikel pdf
Seite weiterempfehlen
Artikel drucken